15. Anwenderforum | 14. - 15. November 2019, Düsseldorf

Einsatz mobiler Lösungen in Instandhaltung & Service

Fit für die Instandhaltung von morgen – interaktiv, vernetzt, mobil

Programm 2019

hier herunterladen

Dabei sein als Aussteller?

Informationen

/

Frauke Bungart ist studierte Volkswirtin. Sie ist seit 2010 in der Windenergiebranche tätig und kennt sowohl die Hersteller- als auch die Betreiber-/Dienstleisterseite. Seit 2017 verantwortet sie bei der Firma WKA Blade Service GmbH die Bereiche Sales und Business Development und ist in dieser Rolle auch für die Digitalisierung zuständig. Daneben tritt Frauke Bungart regelmäßig als Referentin bei Veranstaltungen zu Windenergie und Instandhaltung auf.

 

Karl Grundhammer ist im thermischen Kraftwerksbau und Instandhaltung tätig und betreute bis jetzt diverse Projekte im Betreib von Wasserkraftwerksanlagen. Seit 1998 arbeitet er im Fachbereich für SAP EAM tätig und seit 2015 leitet er diesen Fachbereich im Verbund für Wasserkraftwerke und thermische Kraftwerke. Dort beschäftigt er sich mit der Definition von Instandhaltungsprozessen und deren Abbildung in EAM.

 

Susanne Hammer gelang 1996 der Einstieg in die BASF, zentrale Informatik, im Bereich Netzwerkbetreuung. Anschließend arbeitete sie 3 Jahre im Bereich Beschaffung von PLT Technik, bevor sie 2002 in die Einheit Prozesse und Systeme wechselte. Schwerpunktthemen waren eProcurement (elektronische Kataloge und Marktplatz), die Abbildung von Beschaffungsprozessen in SAP MM und die Einführung von SAP SRM. Seit 5 Jahren ist Susanne Hammer im Bereich (Groß-) Anlagenbau für die Einführung von SAP PPM für Investitionsprojekte verantwortlich, und seit 2017 in der Einheit Instandhaltungsberatung mit Themen der mobilen Lösungen, RollOut und Weiterentwicklung des SAP Workmanager, betraut.

 

Prof. Dr. Karsten Huffstadt ist Professor für Wirtschaftsinformatik an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt und leitet den dortigen Forschungsbereich für Mobile Solutions. Nach seinem Studium zum Wirtschaftsinformatiker arbeitete er als Berater und Managementverantwortlicher im Rahmen der Implementierung technischer Anwendungssysteme in verschiedenen Beratungsunternehmen. Er promovierte 2004 zum Dr. rer. pol. Seit 2011 ist er Vorsitzender des Steering Committees „Mobile Maintenance“ der Bilfinger Berger Industrial Services GmbH (BIS Group).


Samira Klinner ist seit 2006 bei den Stadtwerken Bielefeld tätig, wo sie bereits ihre Ausbildung zur Industriekauffrau absolvierte. Nach Abschluss der Ausbildung in 2009 folgten Weiterbildungen zum REFA Industrial Engineer und ein berufsbegleitendes Studium BWL B.A.. Es folgte die Übernahme von Tätigkeitsfeldern im Bereich Einsatzsteuerung und DV-Koordination, wo die Mitwirkung und Leitung von Projekten zur Optimierung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen, die Steuerung der Eigen- und Fremdressourcen und Betreuung der Leistungsabrechnung der Tiefbauunternehme zu ihren Aufgaben gehörte. Seit Dezember 2018 ist sie Koordinatorin für Digitalisierung und Geschäftsprozesse und für die Entwicklung, Optimierung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen für den Geschäftsbereich Netze, Aufbau und Weiterentwicklung des Maßnahmenmonitorings (wirtschaftliche Betrachtung, Ableitung von Maßnahmen) für den Netzbetrieb, Berichtswesen zur Optimierung des Netzbetriebes sowie für die  Beratung und Unterstützung des Netzbetriebes im gesamten DV-Umfeld verantwortlich.


Simon Krienke kam nach mehrjähriger Tätigkeit im technischen Umfeld bei der Fraport AG Ende 2012 zur DFS Deutsche Flugsicherung GmbH. Über eine Expertenposition im Stab des Leiters Technik des Upper Area Control Centers und der Tätigkeit im Bereich Aeronautical Information Management gelangte Simon Krienke als Referent für Grundsätze in das digitale Umfeld. Dort betreibt er seit 2016 konsequent die Digitalisierung von Geschäftsprozessen mit Fokus auf Instandhaltungsprozesse. Ein bedeutender Erfolg ist unter anderem die vollständige Digitalisierung der fremdvergebenen Arbeiten im Bereich Gebäudeinstandhaltung inkl. der mobilen Dokumentation der Tätigkeiten. Als Leiter Maintenance Solutions treibt Simon Krienke seit Mitte 2019 die Digitalisierung für den gesamten Instandhaltungsbereich der DFS voran.

 

Henrik Kuske schloss sein Studium mit einem Bachelor Wirtschaftsinformatik, Software Engineering an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mannheim mit der Schaeffler Technologies AG & Co. KG als Partnerunternehmen ab. Während des Studiums erfolgte eine  Spezialisierung auf die Instandhaltung mit anschließender Übernahme nach dem Studium bei Corporate Maintenance als Instandhaltungsspezialist mit Fokus auf OT-Security & Digitalisierungsthemen. Nach Übernahme der Projektleitung arbeitete Henrik Kuske an der Weiterentwicklung und Rollout von Mobile Maintenance @Schaeffler. Aktuelle absolviere er seinen berufsbegleitenden Master IT Management im Fernstudium an der Wilhelm Büchner Hochschule.

 

Prof. Dr. Samer Mbang ist Leiter Digitalisierung & Simulation von Fertigungslastfällen in der TecFactory der Mercedes-Benz Cars Operations (Daimler AG). Er ist Experte für digitale Transformations- und Digitalisierungstechnologien, der Themen wie künstliche Intelligenz, Big Data, IoT, VR / AR usw. und deren Anwendungen zum Beispiel für intelligente Systeme, Industrie 4.0, vernetzte Geräte, MES, Digital Engineering & Herstellung usw. bearbeitet. Prof. Mbang verfügt über umfassende Erfahrung in den Bereichen IT sowie Automobilprozesse und in der Modellierung intelligenter integrierter Prozessketten, da er viele Projekte in Forschung und Entwicklung, Produktionsplanung und Fertigung leitete.
Als Game Changer ist Prof. Mbang ein leidenschaftlicher Coach im Bereich digitaler Führung, digitaler Transformation und agiler Organisationsformen, die sich mit agiler Denkweise und agilen Arbeitsmethoden befassen.

 

Marko Petrovic startete seine berufliche Laufbahn vor mehr als 15 Jahren als Softwareingenieur und entwickelte in agilen Teams kundenspezifische Software. Vor etwas mehr als 5 Jahren hatte er zum ersten Mal die Chance, selbst ein Team zu führen, was ihm den Weg vom Softwareingenieur hin zum IT Projektleiter ebnete. Inzwischen leite er ausschließlich agile IT Projekte, welche mit der Methode SCRUM durchgeführt werden. Ebenfalls konnte er in einem innovativem IoT Projekt die Rolle als Product Owner einnehmen. Zusätzlich berät Marko Petrovic verschiedene Industrie Unternehmen in der Schweiz im Bereich IoT und Digitalisierung.

 

Enrico Pöllner absolvierte eine Ausbildung zum Informatikkaufmann bevor er Anwendungsbetreuer SAP SD wurde. Heute ist Enrico Pöllner IT-Business Partner mit einem Abschluss als Dipl.-Wirtschaftinformatiker (FH) und arbeitet als IT-Projektleiter SAP PM/CS.


Francesco Puglisi absolvierte eine Ausbildung zum Informatikkaufmann bevor er Anwendungsbetreuer SAP PM/CS wurde. Heute ist Francesco Puglisi IT-Business Partner mit einem Abschluss als Dipl.-Wirtschaftinformatiker (FH) und arbeitet als IT-Projektleiter SAP PM/CS.

 

Sander Rottmensen ist Leiter des Produktmanagements für Industrielle Wireless & Security Komponenten bei der Siemens AG in Nürnberg. Seine Verantwortung umfasst das Produktportfolio für Industrial Wireless LAN-Komponenten, Industrial Security Appliances, Industrial Routers und die Siemens Managementplattform für Remote Access. Nach seinem Start bei Siemens in den Niederlanden als technischer Berater mit dem Schwerpunkt Wireless LAN, folgten Stationen in Deutschland und Kanada. Dort war er als technischer Berater für industrielle drahtlose Kommunikation, Produktmanager für SCALANCE W und im Produkt- und Marketingmanagement für RUGGEDCOM-Netzwerkkomponenten tätig.


Christoph-Tobias Schenke absolvierte ein Studium der Wirtschaftsinformatik an der Fachhochschule Brandenburg. Seit 2000 ist er bei der commsult AG tätig. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen in der Koordination und Implementierung maßgeschneiderter, individueller Softwarelösungen inklusive Anbindung an mobile Geräte mit der Produktplattform Ontego. 2012 startete er gemeinsam mit der EWE TEL GmbH mit dem Aufbau des Mobile Workforce-Management-Systems „tedis“. Ab 2016 verantwortete er als Projektleiter die Implementierung eines zusätzlichen Lager-Management-Systems mit voller Integration in die SAP-Landschaft der EWE TEL GmbH.

 

Holger Springer absolvierte ein  Maschinenbau-Studium an der Technischen Hochschule Regensburg. Er ist seit über 14 Jahren beim BAYERNOIL-Raffinerie-Verbund verantwortlich für Schadensanalysen, Schadensprävention, Monitoring kritischer Komponenten und Risikomanagement. Darüber hinaus verfügt er über umfangreiche Erfahrung auf dem Gebiet der Werkstofftechnik und Korrosion. Als Leiter der Abteilung Anlagenzuverlässigkeit verantwortet er die Entwicklung und Betreuung von Zuverlässigkeits-Systemen, die Analysierung von Risiko-Szenarien sowie die Optimierung von Instandhaltungs-Konzepten und Prozess-Abläufen. Holger Springer ist ein international gefragter Fachreferent für Instandhaltungs- und Zuverlässigkeits-Themen.

 

Karsten Thiem verantwortet seit 2012 als Gruppenleiter der Betriebssteuerung die Themen Arbeitsvorbereitung/Disposition und übernahm 2016 zusätzlich den Bereich der technischen Materialbedarfe. Sein Bereich steuert alle Serviceeinsätze und Materialflüsse. Ab 2013 prägte er maßgeblich die Weiterentwicklung des Workforce-Management-Systems mit und digitalisierte und automatisierte weitere Geschäftsvorgänge. Bevor er 2004 zur EWE TEL GmbH als Schichtleiter im Network-Managementcenter wechselte, war er vier Jahre für verschiedene TK-Systemlieferanten tätig.

 

Andre Wicker war nach dem Studium im Maschinenbau der Fachrichtung Produktionsmanagement, als Projektingenieur (Einführung von World-Class-Manufacturing (WCM)) bei der Unilever Produktions GmbH im Werk Buxtehude tätig. Danach fand der Wechsel zur DB Cargo AG statt. In der Funktion als Lean Manager im Rahmen von operativer Exzellenz (OPEX), sind Prozessoptimierungen, Kulturwandel und Performance Management eingeführt worden. Aktuell ist Andre Wicker in der Position Leiter Güterwageninstandhaltung, als Führungskraft tätig und leitet den Bereich mit ca. 120 Mitarbeitern im DB Cargo Werk Maschen.

Ansprechpartner

Karen Wagner
Senior Event Portfolio Manager, Logistics & Operations

Tel. +49 - (0)30 - 88 43 07- 0
Mail: k.wagner@tacook.com